Mürren

Vom 25. bis 29. Januar bin ich mit Claudia und Paul in Mürren. Als wir ankommen, hatte es noch nicht viel Schnee. Aber dann fängt es an zu schneien, und die Schneeschicht wird immer dicker, und sie wächst bald einmal über mich hinaus.

Es ist ziemlich anstrengend für mich im tiefen Schnee. Aber Spass macht es!

Nach unseren täglichen Spaziergängen bin ich jeweils ganz vereist und muss notfallmässig unter die Dusche zum Auftauen.

Freitag, 30. Januar 2015

Järvi Suche