Chancy - La Rippe

Ein grosses Projekt hat Paul vor: er will mit mir die ganze Schweiz vom westlichsten bis zum östlichsten Punkt in Etappen durchwandern. Die erste Etappe nehmen wir am 30. und 31. März unter die Füsse.

1. Tag: An der Bushaltestelle Chancy douane im Kanton Genf geht es los. Nach einem kurzen Spaziergang rhoneabwärts finden wir - unspektakulär - den westlichsten Grenzstein der Schweiz am Ufer der Rhone. Natürlich - der westlicheste Punkt wäre irgendwo in der Mitte der Rhone. Aber schwimmen wollen wir dann doch nicht..

Danach geht es, manchmal ganz lieblich, machmal aber auch recht eintönig und ohne nennenswerten Steigungen, über Land bis Meyrin, einem Vorort der Stadt Genf. Dort übernachten wir in der Auberge communale.

2. Tag: Wir queren eine kleine Ecke Frankreich, laufen weiter über Feld- und Waldwege norwärts und verlassen auch schon bald den Kanton Genf in Richtung Waadtland, bis wir in La Rippe am Fusse von La Dôle wieder in den Bus steigen.

Insgesamt ist die Tour für mich eher eintönig, und vor allem bin ich wohl noch nie so viel an der Leine gelaufen wie an diesen beiden Tagen. Auf der nächsten Etappe werden wir auf den Jura steigen und diesem nordostwärts folgen. Das wir hoffentlich etwas spannender.

Montag, 03. April 2017

Järvi Suche