Grappehorn

Wir versuchen es am 9. August gleich nochmals mit einer Tour bei uns in der Gegend. Ab Obermatt oberhalb Rufi steigen wir hinauf via Beischnate und Under Bätrus zur Alp Ober Bätrus. Hier verlassen wir den Weg und stiefeln in Richtung Grappehorn hoch. Den eigentlichen Gipfel erreichen wir zwar nicht (es gäbe dort eine Nagelfluh-Kletterei, die wir uns schenken), sondern wir machen ein Päusli auf dem Vor-"Gipfeli" (Punkt 1743), welcher erst noch 3 m höher ist als der eigentliche Gipfel. Danach laufen wir zurück zur Furgge und stiefeln hinunter in Richtung Unterchäseren. Der Abstieg ist steil und das Kraut hoch. Vom Weg ist wenig zu sehen, aber die Markierungen leiten und hinunter. Ab Unterchäseren geht es dann wieder mal - langweilig - via Durschlegi nach Hause.

Freitag, 09. August 2019

Järvi Suche