Arigscheis

Ja, so heisst das da links oberhalb des Täscher Bahnhofs – ganz ohne Scheiss! Eigentlich wollen wir am 20. August ja die beiden Barrhörner ganz hinten im Turtmanntal besteigen. Aber ich habe Durchfall und wir haben deswegen beide wenig geschlafen. So lassen wir die Barhörner sausen (sie laufen uns ja nicht davon) und unternehmen heute nur eine kleine Tour im Mattertal. Wir rechnen mit viel Volk unterwegs und sind dann ganz überrascht, dass wir – ausser auf dem Talboden – auch heute kein Bein antreffen. Wir steigen direkt hinter dem Bahnhof Täsch auf. Das Gelände ist furchtbar steil, der Weg aber äusserst raffiniert angelegt, so dass wir - abgesehen von ein paar wenigen und übertrieben gesicherten Steilstufen – recht mühelos links des Schopfzug aufsteigen. Auf der eben 'Arigscheis' genannten Terrasse (was sprechen die eigentlich für eine Sprache da im Wallis?) geniessen wir die herrliche Aussicht. Der Abstieg auf immer noch gutem Weg führt uns der Schlucht des Schalibachs entlang hinunter zum Schalisee. Etwas unschön ist, dass wir praktisch die ganze Zeit vom Helikopter beschallt werden, der da oben die Bauarbeiter der Lawinenverbauungen mit Material versorgt und im Minutentakt im Tiefflug über unsere Köpfe donnert. Und auch unschön ist, dass Pauls Kamera gestern den Geist aufgegeben hat, und er offensichtlich die Handykamera überhaupt nicht im Griff hat!

Freitag, 21. August 2020

Järvi Suche