Sasso Gordona

Wie die letzte Tour im alten Jahr, so führt uns auch die erste im neuen ins Südtessin. Wir fahren am 6. Januar wieder mal nach Muggio im gleichnamigen Tal. Von dort steigen wir in gemächlicher Steigung hinauf zum Passo Bonello. Ab hier folgen wir der Italienischen Grenze bis zum Rifugio Prabello. Nun geht es noch kurz, aber sehr steil hoch zum Sasso Gordona, den wir auch gleich übersteigen und danach - zurück zum Rifugio Prabello - südlich umrunden. Wir folgen nun auf einer kleinen Wegspur dem breiten Rücken, der das Val Luasca südöstlich umgrenzt. Im Wald verliert sich die Spur im Laub, aber egal - die Navigation ist einfach. Kurz vor Cabbio treffen wir dann wieder auf den Wanderweg. Obwohl im Tessin ein Feiertag ist, treffen wir nur wenige Wanderer und natürlich die in solchem Gelände unvermeidlichen Elektrobiker...

Dienstag, 07. Januar 2020

Järvi Suche