Am Jegihorn

Am 2. Juli - unserem letzten ganzen Tag in Saas-Grund - meint es Petrus doch noch gut mit uns, es ist nämlich strahlend sonnig mit erst ab Mittag wenigen Quellwolken über den Bergen. Wir wollen das Jegihorn vom Kreuzboden aus besteigen. Gleich nach Sonnenaufgang geht es los. Wir wandern ins Tälli hinauf und steigen von dort steil auf deutlichem und blau-weiss markiertem Weg hoch in Richtung Jegihorn. Anfangs geht das noch recht gut mit der einen oder anderen für mich zu hohen Stufe, über die mir Paul hinweg hilft. Auf ca. 3050 m Höhe kommen wir dann allerdings in grosse Blockfelsen, die ich kaum ohne Hilfe bewältigen kann. Damit das für uns alle nicht zu mühsam wird, lassen wir die letzten 150 Höhenmeter halt sausen und steigen nach einer sonnigen Pause wieder ab ins Tälli. Quasi als Ersatz stiefeln wir nun noch hoch zum Hohsaas, von wo wir gemütlich mit der Bahn zurück nach Saas-Grund schweben.

Freitag, 02. Juli 2021

Järvi Suche