Mattstogg

Nach Starkregen und Hagelschlag soll es am 29. Juli endlich wieder mal einen trockenen und wenigstens teilweise sonnigen Tag geben. Wir hüten allerdings bis Mittag noch unsere Nachbarshündin, und ausserdem hängt immer noch Nebel um die Berge. So ziehen wir dann ganz ungewöhnlich spät – es ist bereits drei Uhr nachmittags – los, um wieder mal unseren Hausberg Mattstogg zu besteigen. Diesmal geht es via Hudlisteig, Under- und Oberfurggle, am Schibenchnölli vorbei und schliesslich auf dem Normalweg hoch zum Gipfel. Leider hängt der Nebel immer noch etwas um den Berg, so dass wir wenig Sonne abbekommen. Der Abstieg erfolgt über die Alp Walau, Niederschlagwald und Roma wieder nach Hause, wo wir kurz vor acht Uhr eintreffen.

Donnerstag, 29. Juli 2021

Järvi Suche